Die Informationen von der GdP- Kreisgruppe Bundespolizei Hamburg

 

Hamburg

 GdP-image

hh_-_gdp-stern.png

Aktuelle Presseartikel sind in der “PRESSESCHAU” unten rechts am Seitenrand zu finden!

„GdP begrüßt die Forderung nach weiterem Aufbau der Personalstärke der Bundespolizei“

Der Vorsitzende der GdP für die Bundespolizei Jörg Radek ruft in der Debatte um Konsequenzen auf den schrecklichen Ereignissen der letzten Tage zu Besonnenheit und Augenmaß aber auch zugleich zu konsequentem Handeln auf, um offenkundige Sicherheitslücken zu schließen. „Meine Gedanken sind bei den Opfern und bei ihren Angehörigen. Es fällt schwer die Motivlagen der Täter auch nur ansatzweise zu verstehen. Wir müssen aber bei all diesen schmerzhaften Gedanken in der Lagebeurteilung klar bleiben.“  Schnell werde, so Radek,  über Gesetzesänderungen oder wieder einmal über den Einsatz der Bundeswehr im Inneren gesprochen. Doch bei kritischer Prüfung  derartiger Forderungen, sei festzustellen, dass weder ... (weiterlesen)

26. Juli 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
Zu dem Terroranschlag in Istanbul (Auszug von GdP-Bundespolizei.de)

Berlin. „Der Terrorangriff auf den Istanbuler Flughafen hätte sich in jedem Land ereignen können. Unsere Trauer gilt den Opfern und unsere Wünsche begleiten die Verletzten. Es ist an der Zeit, nationale Interessen hinter die Notwendigkeit einer internationalen Zusammenarbeit im Kampf gegen den Terrorismus zurückzustellen, “ sagte der Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Polizei (GdP) am Mittwochmorgen in Berlin. „Diese abscheuliche Tat zeigt einmal mehr, dass die Zivilisationen zusammenrücken müssen, statt sich immer fremder zu werden. Die Sicherheitsbehörden können die Herausforderung durch den Terrorismus nur bestehen, wenn seine Bekämpfung auf der Grundlage gemeinsamer Werte und Ziele geschieht. Polizeiliche Zusammenarbeit setzt politische Einigung zwingend voraus.“ ... (weiterlesen)

29. Juni 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
„Raus aus der Abordnungsfalle“

Nichts nervt die Polizeibeamtinnen und -beamten und vor allem ihre Familien in vielen Dienststellen indes seit langem so sehr wie der immer wieder kehrende „Karawanenzug“ der Abordnungskräfte quer durchs Bundesgebiet. Besondere Einsatzlagen sind für Polizeibeamte in Ordnung – aber Dauerabordnungen ohne erkennbares Ende? Und auch für die aufnehmenden (Flughafen-)Dienststellen ist das ständige Wechseln der Kräfte zusatzbelastend. Unglaublich teuer ist es ohnehin – Geld, das an anderen Stellen dringend fehlt. Inzwischen spekulieren Direktionsleiter wegen der Abordnungsverpflichtungen an Flughäfen sogar schon mit der Komplettschließung von abgebenden Inspektionen. Schlimmere Hilflosigkeit ist kaum denkbar. Die dramatische Personalsituation in der Bundespolizei ist trotz der Neueinstellungen unverändert, ... (weiterlesen)

24. Juni 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
GdP erzielt bundesweit einen klaren Wahlsieg! Herzlichen Dank!

Gemeinsam bringen wir die Bundespolizei voran! Die Gewerkschaft der Polizei erhielt von den Kolleginnen und Kollegen bei den Personalratswahlen mit im Schnitt rund 60 % der Stimmen den eindeutigen Auftrag, den eingeschlagenen Weg fortzuführen. Kompetenz, Verbindlichkeit und Authentizität zahlen sich aus. Für dieses Vertrauen bedanken wir uns herzlich bei allen Wählerinnen und Wählern! Der Bundespolizei-Hauptpersonalrat (BHPR) wird sich auch weiterhin durch eine starke GdP-Handschrift auszeichnen. Unsere Personalvertreter werden sich in dieser Vertretung auf höchster Stufe gegenüber dem Bundesministerium des Innern mit auch weiterhin mit Verlässlichkeit, Einfallsreichtum und Beharrlichkeit für die Belange unserer Kolleginnen einbringen. Denn unser Berufsalltag wird durch hohe Belastungen, auch ... (weiterlesen)

13. Mai 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
„Bahnhöfe dürfen nicht zu Angsträumen werden“

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) warnt angesichts der jüngsten Messerattacke im bayerischen Grafing vor einer weiteren Reduzierung der Polizeipräsenz an Bahnhöfen. „Was sich in Grafing ereignet hat, ist eine schreckliche Tragödie. Natürlich kann die Bundespolizei nicht zu jedem Zeitpunkt an jedem Bahnhof präsent sein. Wir dürfen aber nicht zulassen, dass Bahnhöfe für Reisende zu Angsträumen werden. Und Täter dürfen nicht meinen, sie bräuchten dort mit der Polizei nicht zu rechnen“, so Jörg Radek, Vorsitzender der GdP in der Bundespolizei. Die GdP beklagt seit Längerem den Rückzug der Bundespolizei aus den Bahnhofsdienststellen. Grund dafür ist der Personalmangel in der Bundespolizei, der durch den ... (weiterlesen)

10. Mai 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
„Jede Stimme zählt“

Viele Menschen fühlen sich von den Ereignissen in der Welt und ihren Folgen für die Bundespolizei geradezu überwältigt. Wir erleben, welche schlimmen Folgen die politische Ignoranz der letzten Jahre gegenwärtig für die Menschen in der Bundespolizei und ihre nächsten Angehörigen auslöst. Stimmenabgabe ist Teilhabe an erfolgreichen Lösungen. Wer „nur“ meckert, gestaltet nicht mit. Wir haben unsere Stimmen gegen die Unzufriedenheit, Unzulänglichkeiten und Ungerechtigkeiten erhoben. Wir haben keine Stimmung gemacht, sondern erkämpften mit guten Argumenten Verbesserungen, so, wie es unser Wählerauftrag war. Mit Sven Hüber und Martin Schilff stehen für uns an der Spitze des Bundespolizei-Hauptpersonalrates sowie des -Bezirkspersonalrates zwei anerkannte Persönlichkeiten, die ... (weiterlesen)

9. Mai 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
„Wie jedes Jahr: Zehntausende Polizistinnen und Polizisten im Einsatz“

1. Mai in Deutschland Wie jedes Jahr: Zehntausende Polizistinnen und Polizisten im Einsatz Hamburg, Berlin, das sächsische Plauen sowie der Raum Stuttgart/Reutlingen stehen laut Gewerkschaft der Polizei (GdP) im Mittelpunkt des polizeilichen Einsatzgeschehens rund um das 1.-Mai-Wochenende. Zehntausende Einsatzkräfte werden wie in den Jahren zuvor konsequent gegen mögliche Ausschreitungen anlässlich oder am Rande genehmigter Kundgebungen und Aufmärschen vorgehen. „Erst wenn keine Steine, Flaschen und Knallkörper mehr auf Polizistinnen und Polizisten geworfen wurden, werden wir von einem friedlichen 1. Mai sprechen“, betonte der GdP-Bundesvorsitzende Oliver Malchow in der Mai-Ausgabe der GdP-Fach- und Mitgliederzeitschrift „DEUTSCHE POLIZEI“ vor dem bundesweiten Einsatz der Polizeien von Ländern ... (weiterlesen)

29. April 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |
„GdP setzt sich durch: Das Reservemagazin kommt!“

In der Diskussion um die Ausstattung der Polizeibeamtinnen und -beamten mit einem zweiten Magazin für die Pistole P 30 hat sich die GdP durchgesetzt: Auf freiwilliger Basis sollen alle Kolleginnen und Kollegen, die dies wünschen, zügig ein Reservemagazin erhalten. Sofern die mehrere Tausend Stück umfassenden Bestände nicht ausreichen, werden umgehend weitere Magazine beschafft. Außerdem wurde die Beschaffung von Magazintaschen eingeleitet. Ein herzliches Dankeschön an die über 5.000 Unterstützerinnen und Unterstützer, die sich an unserer Unterschriftenaktion beteiligt haben! Die GdP hatte mit ihren Personalvertretern bereits vor der Einführung der P 30 die Ausstattung mit einem zweiten Magazin gefordert. Auch der letzte Delegiertentag des GdP-Bezirks ... (weiterlesen)

22. April 2016 | Bereich: Aktuell, Allgemein | | Drucken |